Unser Flugsimulator

Berufs- und Militärpiloten und Militärpilotinnen absolvieren einen bedeutenden Teil ihres Trainings auf Flugsimulatoren. Auch Freizeit-Piloten oder Pilotinnen können am Simulator trainieren. Der Nutzen liegt auf der Hand: Mit vergleichsweise geringem Aufwand und ohne Risiko können Standardabläufe kostengünstig erlernt und auch extreme Notsituationen gefahrlos so oft geübt werden, bis die richtigen Reaktionen sitzen. Zudem können Flugpausen (z.B. Winter) überbrückt werden, ohne aus der Übung zu geraten.

Potenziell kann man damit immerhin die Ausbildung beschleunigen (und entsprechend die Kosten verringern), Schlechtwettertage und die Winterpause nutzen, Streckenflug- und Hangflugbasics erlernen, Geographie- und Luftraumkenntnisse erfliegen und teilweise sogar Sicherheitsverfahren trainieren.

Die Flugschule SG- Säntis stellt den Segelflugsimulator allen Flugschülern und Flugschülerinnen uneingeschränkt zur Verfügung. Hier kann er oder sie (immer in Absprache mit dem Fluglehrer) Procedures und Übungen vor dem "richtigen" Flug üben und so unbefriedigende und auch teure "Leerläufe" während des echten Fluges vermeiden.